re:publica 2015

Pop Will Eat Iself

G. Martin Butz

Slides made with reveal.js by Hakim El Hattab

Für Unentschlossene:

  1. Warum der Satz "Everything is a remix" richtig und falsch ist.
  2. 1000 Jahre Musikgeschichte
  3. Ca. 10 Minuten Musik

Bildnachweis: Lucas Jennis (1590–1630) (gemeinfrei)

Die Ewige Wiederkunft des Gleichen

Allem Zukünftigen beißt das Vergangene in den Schwanz.

Friedrich Nietzsche
Bildnachweis: Ouroboros-Zanaq.png, verfügbar unter Creative Commons Attribution-Share Alike 2.5 Generic

Der Musiker verbindet die verschiedenen Traditionen, befreit sie von ihrer Patina und lässt sie in neuem Glanz stehen.

Und er macht daraus etwas völlig Eigenes, Neues, Kreatives, gibt ihnen eine moderne und zeitgemäße Form.

zit. nach: Friedemann Kawohl, Martin Kretschmer (2006): Von Tondichtern und DJs

Kreativität ist ...

... die Fähigkeit, etwas vorher nicht da gewesenes, originelles und beständiges Neues zu kreieren.

Wikipedia

Kreativ:

neu, nie dagewesen, originär, innovativ

+

nützlich, sinnvoll, bedeutungsvoll

Creatio ex nihilo

Schedelsche Weltchronik, 1493, hrsg. von Hartmann Schedel

Bildnachweis: gemeinfrei

Die Energie eines abgeschlossenen Systems bleibt unverändert. Verschiedene Energieformen können sich demnach ineinander umwandeln, aber Energie kann weder aus dem Nichts erzeugt noch kann sie vernichtet werden.

Wikipedia zum 1. Hauptsatz der Thermodynamik

Kreativität ist ...

... die Fähigkeit zwei oder mehrere Dinge, Ideen oder Phänomene zu verbinden, die davor noch nicht in irgendeiner erkennbaren Weise verbunden waren.

Cope, David (2005): Computer Models of Musical Creativity

Wenn, durch irgendein Wunder, ein Komponist im 16. Jahrhundert atonale Musik geschrieben hätte, hätte man das nicht als kreative Leistung erkannt. (...) Nur wer die Tonalität versteht, kann erkennen, was Schönberg tat, als er sie zurückwies, und warum er das tat.

Boden, Margaret (1990): The Creative Mind: Myths and Mechanisms

Sehr kurze Einführung in das Urheberrecht

Das Werk

Ein Werk ist das, was ein Urheber schöpft und das Werk ist ... definiert in §2, Abs. 2 des Urheberrechtsgesetzes als eine persönliche geistige Schöpfung.

Michael v. Rothkirch, Anwalt

Was kann (vielleicht) (nicht) geschützt werden?

Melodie

(Tonfolge)

(Rhythmus)

(Arrangement)

(Klangfarbe)

(Kompositionsstil als Summe besonderer Merkmale)

(Akkord, Akkordfolge)

(Form)

Pimat, Manfred (2002): Beweisprobleme der (angeblich) unbewußten Entlehnung in der Musik

Dauer

Wikipedia, http://en.wikipedia.org/wiki/Copyright_term#/media/File:Copyright_term.svg

Kirby Ferguson, http://everythingisaremix.info/

Kirby Ferguson, Everything Is a Remix, https://vimeo.com/25380454, Part III, ca. 3'00

New Groove Dictionary: "Borrowing" (36 Seiten)

Kein eigenständiger Artikel zum "Plagiat"

Wie man es auch nennen kann:

Musikmachen mit Musik

Johannes Kreidler, Komponist

Musikalische Ausleihe in der Forschung

Renaissance (Messe)

~ 14.-16. Jahrhundert

Avantgarde im 20. Jahrhundert

Georg Friedrich Händel

1685-1759

Charles Ives

1874-1954

Jedoch ist die Benutzung schon existierender Musik, um damit neue Musik zu schaffen, in allen Perioden und Traditionen weiterverbreitet.

New Groove Dictionary, "Borrowing" (J. Peter Burkholder)

Nachschöpfung, Parallelschöpfung, Plagiat

Kollage, Montage, Remix, Sampling

Zitat, Evokation, Anspielung, Parodie

Variation, Bearbeitung, Cover-Version, Arrangement

Erbschaft, Traditionspflege, Genre, Modellierung

Aneignung, Nachreife, Entlehnung, Ausleihe

...

Material, Technik, Intention, Effekt

  • Was ...
  • wird in welchem Maße ...
  • auf welche Weise ...
  • und mit welcher Absicht verwendet
  • - und erreicht welche Wirkung?
Entlehnen ist eine erlaubte Sache; man muss aber das Entlehnte mit Zinsen erstatten, d.h. man muss die Nachahmungen so einrichten und ausarbeiten, dass sie ein schöneres und besseres Ansehen gewinnen, als die Sätze, aus welchen sie entlehnet sind.

Mattheson, Johann (1739): Der vollkommene Kapellmeister

Mein Fürst war mit allen meinen Arbeiten zufrieden, ich erhielt Beyfall, ich konnte als Chef eines Orchesters Versuche machen, beobachten, was den Eindruck hervorbringt, und was ihn schwächt, also verbessern, zusetzen, wegschneiden, wagen; ich war von der Welt abgesondert, niemand in meiner Nähe konnte mich an mir selbst irre machen und quälen, und so musste ich original werden.

Joseph Haydn, Komponist (1732-1809)

Bittersüß

Bittersweet Symphony

1997

The Verve

The Last Time

1965

Rolling Stones

The Last Time

1966

Andrew Oldham Orchestra

This May Be the Last Time

1961

The Staple Singers

Trivialpatente in der Musik

Schock für Kuschelrocker: Gary Moores' - Neunziger-Jahre-Welthit "Still got the Blues" ist geklaut.

Spiegel, 03.12.2008

Still Got the Blues

1990

Gary Moore

Jud's Gallery

1974

Nordrach

Autumn Leaves

1945/2010

Youtube - Japannischer Rockgitarrist (Joseph Kosma)

Musikgeschichte

Gregorianik (Dies Irae)

Dies Irae

~ 13. Jh.

Dies Irae - Wiederaufnahmen

Symphonie fantastique, 5. Satz

1830

Hector Berlioz

Totentanz

1848

Franz Liszt

The Mephisto Waltz

1971

Jerry Goldsmith

Shining (Main Title)

1980

Wendy Carlos

Tubular Bells (Orchestral Version)

1974

Mike Oldfield

Renaissance

L'homme armé (franz. Soldatenlied)

15. Jh.

unbekannt

Missa L'homme armé

ca. 1470

Guillaume Faugues

>

Missa L'homme armé

ca. 1580

Giovanni Pierluigi da Palestrina

Wiener Klassik I

Klaviersonate B-Dur, op. 24, Nr. 2

vor 1781

Muzio Clementi

Die Zauberflöte (Ouvertüre)

1791

Wolfgang Amadeus Mozart

Der Clementi spielt gut, wenn es auf Execution der rechten Hand ankömmt. – Seine Force sind die Terzenpassagen – übrigens hat er um keinen Kreutzer Gefühl und Geschmack. Mit einem Wort ein bloßer Mechanicus ...

Wiener Klassik II

Schottische Lieder, op. 108

ca. 1815

Ludwig van Beethoven

Sally in Our Alley (Volkslied)

1817/1892

Manhansett_Quartette (Edison Phonograph)

Sally in Our Alley

1966

The Nightcrawlers

19./20. Jahrhundert

9. Sinfonie e-Moll op. 95 (Aus der neuen Welt)

1893

Antonín Dvořák

Sinfonie Nr. 1, d-Moll

1901

Charles Ives

Tonmusik vs. Soundmusik

Notenschrift + Notendruck (Lithografie, 1798)
=> Werk

Phonografische Schrift (Phonograph, 1877)
=> Aufnahme, Release, Remix

 

nach: Rolf Grossmann, Leuphana Universität Lüneburg

Plunderphonics

1989

Goldberg-Variationen, Aria

1741

Johann Sebastian Bach

Aria (Plunderphonics)

1989

John Oswald

A computer listens to Glenn Gould playing some Bach, then tells another computer loaded with the sounds of Gould's piano, how to play what it heard.

http://www.plunderphonics.com/xhtml/xnotes.html#plunderphonic

6 Degrees of Separation

http://www.whosampled.com

Unfinished Symphathy

1991

Massive Attack

Parade Strut

1974

J. J. Johnson

Planetary Citizen

1976

Mahavishnu Orchestra & John McLaughlin

Two Sides of Sympathy (Greg Wilson Edit)

2009

The PTA (Greg Wilson)

1 Thing

2005

Amerie

Oh, Calcutta!

1969

The Meters

Der Amen-Break

Amen, Brother

1969

The Winstons

contains samples of 2 songs
was sampled in 1622 songs
was covered in 2 songs

Urheberrecht

  • Schädigung der Urheberpersönlichkeit
  • Aneignung fremder Arbeit

Alternativ

  • Verunklarung der Quellen
  • Konkurrenz zum genutzen Material

Friedemann Kawohl, Martin Kretschmer (2006): Von Tondichtern und DJs

Pop will eat itself - Vom Musikmachen mit Musik

Remix, Plagiat und Copyright

Regie: Philippe Brühl

Produktion: Deutschlandfunk 2014

Online beim DLF

Fragen oder Kommentare?

mb@mkblog.org
http://www.mkblog.org
https://twitter.com/mbutz