Was braucht der Mensch? Seminar im SS 2013 an der HFK Bremen

1 Einführung: Design: Verständigung über das Selbstverständliche

In der Kultur – als vom Menschen gestaltete Lebens- und Erfahrungswelt – spielt Design eine wesentliche Rolle. Demgegenüber steht die Natur, also der Teil der Welt, der von uns vorgefunden wird, nur in Grenzen beeinflussbar ist, und also von uns nur überformt, nicht aber hergestellt werden kann (z.B. ein Baum, das Wetter, die Fortpflanzung). Natürliches Design ist ein Widerspruch, wenn man nicht gerade wie die Kreationisten Gott für den ersten und besten Designer hält3. Auch wenn die Grenzen diffus sind, kann eine erste Bestimmung des Design-Begriffs also darauf aufbauen, dass Design sich mit der Welt der von Menschen hergestellten, überformten und gestalteten Welt befasst. In Abgrenzung von der Natur kann man diese Welt als künstlich, artifiziell bezeichnen. Die Welt des Designs ist eine, in der sich menschliche Sinngebungen und Bedürfnisse manifestieren. Ein solchermaßen erweiterter Design-Begriff beschreibt also eine grundsätzliche Eigenschaft oder besser Tätigkeit des Menschen: den Dingen eine Form geben4, die für ihn sinnvoll ist. Dies beschränkt sich nicht auf die gegenständliche Welt; auch Ideen, Geschichten und Nachrichten sind nicht formlos.

1.1 Literatur

  • Funke, Rainer (2010): Design ist Bedeutungsarbeit. Neun Thesen zur Standortbestimmung von Design und Designtheorie: Design als Disziplin selbst ist keine Wissenschaft, Designtheorie ist mehr als Wissenschaft!, in: Romero-Tejedor, Felicidad (Hrsg.): Positionen zur Designwissenschaft, Kassel: Kassel University Press.
  • Hansen, Klaus P. (1995): Kultur und Kulturwissenschaft. Eine Einführung, Tübingen: UTB/ Francke Verlag.
  • Simon, Herbert A. (1996): The Sciences of the Artificial, Cambride (Massachusetts): MIT Press.

Fußnoten

3) Vgl. den Begriff des Intelligent Design, http://en.wikipedia.org/wiki/Intelligent_design [11.08.2013].

4) Hier wird Design im Sinne von Formgebung verstanden. Vgl. dazu: Rat für Formgebung, http://www.german-design-council.de/ [11.08.2013]: in diesem Kontext wird der Begriff Formgebung – wenn auch in einem eingeschränkteren Sinne als ich hier – mehr oder weniger synonym mit Design verwendet.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Kategorie: Allgemein, Bildung, Design, Konsum, Kunst, Literatur, Raum, Semiotik Kommentare deaktiviert für Was braucht der Mensch? Seminar im SS 2013 an der HFK Bremen

Kommentarfunktion ist deaktiviert.